Aus Somalia nach Hamburg

Autor Hurre

"Wenn man das Wort "Flüchtlinge" erklären oder beschreiben würde, bedeutet es: Flüchtlinge sind Menschen, die aus ihrem Heimatland geflohen sind. Die Somalis gehören ebenso zu den Flüchtlingen, die nach Deutschland geflohen sind.

Kindersoldaten – Warum viele junge Somalis nach Deutschland kommen

Es gibt viele Gründe, weshalb Menschen aus ihrer Heimat fliehen, zum Beispiel wegen einem Krieg und weil sie sich nicht mehr sicher fühlen.
In Somalia herrscht Krieg beziehungsweise Bürgerkrieg. Das ist der Grund, weshalb viele Somalis aus ihrem Heimatland flüchten, meist sogar dazu gezwungen sind, um ihr eigenes Leben zu retten. Denn für solche Kriege werden oft Kinder und Jugendlichen dazu gebracht, Kindersoldaten zu werden oder sich selbst in die Luft zu jagen. Deswegen sind so viele Jugendliche aus Somalia geflohen.

Fluchtrouten


Die meisten Somalis fliehen denke ich in drei unterschiedliche Länder, die ebenso unterschiedliche Probleme mit sich tragen. Es gibt zwei Strecken, die sie überqueren: Libyen und Griechenland. Während der Fluchtreise stoßen die Menschen auf schwere Probleme, dazu gehören Körperverletzung, Raub und Missbrauch – oft betrifft es Frauen.

Es gibt einige, die ihr Ziel nicht erreichen, sondern an Verletzungen oder durch Hungersnot umkommen
. Dies ist auch der Grund, weshalb manche in Libyen und Griechenland bleiben, da sie mit schweren Verletzungen oder ähnliches nicht weiter flüchten konnten.

Aufenthalt in Deutschland

Zusammengefasst ist Deutschland ein förderales Land, wobei jedes Land seine eigene Gesetze beziehunsgweise Vorschriften und Rechte hat. Oft passiert es deswegen, dass zwei Personen, die in anderen Städten wohnen und Asyl beantragt haben, unterschiedlich behandelt werden, je nach Aufenthalt. Die Somalis, die zu den Menschen gehören die Schutz beziehungsweise Asyl in Deutschland suchen, gehören zu den Menschen, die dringend Asyl brauchen um in Deutschland zu bleiben."

Autor Hurre
Hurre
Hamburg
... hat aufgeschrieben, welche Erfahrungen er mit Flucht und Migration gemacht hat.

Projektpartner