Von Raqqa nach Bremen

Themenschwerpunkt Flucht und Migration – Bremen // Von Rakka nach Bremen

Raaid Abas engagierte sich in Syrien in einer Protestbewegung. Im Video erzählt er von seinem Engagement, seiner Arbeit als Kameramann, wie er inhaftiert wurde, frei kam, danach in der Türkei lebte, nach Bremen kam und Capoeira ihm in seinem neuen Leben Kraft gibt.

Nicht alle Geflüchteten fühlen sich in Deutschland so wohl wie Raaid. Warum eine syrische Familie in Saarbrücken unglücklich ist, lest ihr in "Vom Paradies ins Exil". Und warum die Bezeichnung Daesh den sogenannten "Islamischen Staat" ins Lächerliche zieht, les ihr in diesem Beitrag von DRadio Wissen.

iiiii

i

 

iii

iiiii

Mohammed Nousair, Raaid Abas, Johannes Kolb
24, 22 und 20 Jahre, Hamburg, Bremen und Freiburg
"Wir können, weil wir wollen, was wir müssen. Eines Tages kehren wir zurück."

Projektpartner