Warum Deutschland?

Bara'a N-zar beim Interview

Im letzte Jahr haben laut Eurostat 476.620 Menschen einen Asylantrag in Deutschland gestellt. Wir haben in Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder) eine Umfrage gestartet, an der 30 zufällig ausgewählte Geflüchtete aus Syrien, Palästina, Afghanistan, Kenia und anderen Ländern  teilnahmen. Die zentrale Frage war, weshalb Geflüchtete Deutschland anderen europäischen Ländern vorziehen. Außerdem wurden Deutsche befragt, um auch ihre Sichtweise zu erfassen.

Folgende Gründe sind aus Sicht der Deutschen entscheidend:

  • Die Lage Deutschlands in Europa ist sehr zentral.
  • Deutschland hat eine einzigartige Geschichte und Kultur.
  • Deutschland ist eines der sichersten und wirtschaftlich stärksten Länder.
  • Der Kontakt zwischen Deutschen und Geflüchteten ist sehr freundlich und verständnisvoll.
  • Deutschland bietet ein breites Spektrum an Arbeitsmöglichkeiten.

 Auf Seiten der Geflüchteten wurden ebenfalls verschiedene Ansichten geäußert, die der Häufigkeit nach aufgezählt sind:

Anwesenheit von Verwandten oder Bekannten

Die meisten Geflüchteten sagten, sie hätten Bekannte hier. Die Anwesenheit von Menschen, die schon früher geflüchtet sind, führt zu einem weiteren Zuzug. Vielen Menschen hilft dies, ihr Heimweh zu überwinden, und erleichtert es ihnen, sich in einer fremden Umgebung zu orientieren. 

Arbeitsmöglichkeiten

Der zweite Grund für die Flucht nach Deutschland sind bessere Arbeitsmöglichkeiten verglichen mit anderen europäischen Ländern. Laut der befragten Geflüchteten sei allgemein bekannt, dass Deutschland zu den wirtschaftlich stärksten Ländern weltweit gehöre. Es sei deshalb ein Zielland für Arbeitssuchende bzw. für all jene, die ihre Arbeit in ihren Heimatländern aufgeben mussten. Die meisten Geflüchteten hoffen, ihren vorherigen Beruf, in dem sie viel Erfahrung gesammelt haben, wieder aufnehmen zu können.     

Bildung

Ein dritter Grund sind die sehr guten deutschen Bildungseinrichtungen. So zeichne Deutschland sich laut der Geflüchteten vor allem durch seine Universitäten aus, die weltweit zu den besten zählten. Ergänzend meinte einer der Befragten, dass das Erlernen einer neuen Sprache eine bessere Zukunft gewährleistete.

Umgang mit Geflüchteten

Als ein weiterer Grund wurde der Umgang der Deutschen mit Geflüchteten genannt. Die meisten Befragten halten Deutschland für viel toleranter als andere europäische Länder. Weiterhin meinten viele, dass in Deutschland die Menschenrechte gewahrt würden und die Gesellschaft sehr offen sei.  

Weitere individuelle Gründe, die sich voneinander unterscheiden:

  • Deutschland wende als einziges europäisches Land nicht die Dublin-III-Verordnung an.
  • Das Leben in Deutschland sei im Vergleich zu andern europäischen Ländern kostengünstiger.
  • Demokratie und Meinungsfreiheit seien hier stärker ausgeprägt.
  • Das Klima sei gemäßigter als in anderen europäischen Ländern.   

Übersetzung aus dem Arabischen: Iman Nousair

Welche Chancen Geflüchtete auf dem Arbeitsmarkt haben, lest ihr hier. Mit dem Thema Schule und Ausbildung hat sich Bara'a N-zar auch in Halle beschäftigt. 

Bara'a N-zar
Bara’a N-zar
21 Jahre, Aleppo
... rappt gerne auf Arabisch.

Projektpartner