„Wir haben immer noch positive Energie!“

"Ich glaube fest daran, dass unsere Zukunft nirgendwo fest geschrieben steht. Zukunft ist das, was wir draus machen. Wir müssen radikal umdenken, wollen wir positive Ergebnisse erreichen.

In meiner Heimat wurde mein Haus zerstört und meine Universität zerbombt und ich habe meine Ersparnisse und meine Arbeit verloren. Was bleibt, ist mein Verstand und die Fähigkeit zu denken.

Ich weiß, jeder Anfang ist schwer, aber mein starker Wille und meine Entschlossenheit sind meine ständigen Begleiter und ich möchte diese neue Herausforderung annehmen. Das geht allen so. Wir müssen die Talente und Fähigkeiten, die wir haben, nutzen.

Die Kunst liegt nun darin, unser Können mit einem Ziel in Einklang zu bringen, das es noch zu definieren gilt. Durch Motivation und Strebsamkeit wird uns der Weg um einiges erleichtert.

Außerdem müssen wir uns integrieren und gemeinsam mit den Deutschen leben, um unsere Ideen und unsere berufliche Kreativität einbringen zu können. Dies ebnet uns den Weg in eine sichere und vor allem bessere Zukunft. Als Syrer möchte ich ein Zeichen setzen und beweisen, dass wir, wo immer wir hingehen, positive Spuren hinterlassen."

Übersetzt aus dem Arabischen: Janela Hahne und Nada Darwich.

Bara'as Umfrage zu den den Zukunftsvisionen junger Syrer lest ihr hier.

Bara’a AlKurdi
21 Jahre, Damaskus
... lebt jeden Moment, als ob es der letzte seines Lebens wäre.

Projektpartner